Manuelle Lymphdrainage

Bei dieser Manuellen Methode werden durch sanfte Grifftechniken Stauungen im Gewebe, die durch Operationen und Traumata sowie durch Gefäßveränderungen entstehen können, beseitigt- Dabei werden Handgriffe angewendet, die entweder zur Anregung der Lymphgefäßtätigkeit dienen, oder mit deren Hilfe die Ödemflüssigkeit in Regionen des Körpers verschoben wird, wo gesunde und damit leistungsfähige Lymphgefäße erhalten sind. Lassen sie sich also nicht irritieren, wenn auch in gesunden Bereichen gearbeitet wird.

Die Manuelle Lymphdrainage wird beispielsweise angewendet:

×
Ultraschall- und Elektrotherapie

Ultraschall sowie verschiedenste Stromformen der Elektrotherapie lassen sich bestens zur Unterstützung von Heilungsprozessen einsetzen. Sie wirken je nach Anwendungsform schmerzlindernd, durchblutungsfördernd, abschwellend, Tonus erhöhend oder Tonus senkend.

Die Elektrotherapie nutzt die Kraft elektrischer Ströme und Stromimpulse, um die natürlichen Heilungsvorgänge im Körper zu unterstützen und zu aktivieren. Wegen ihrer sehr geringen Spannung sind die eingesetzten Ströme für den Patienten absolut ungefährlich.

Behandlungsziele dieser Therapieform sind zum Beispiel:

– Verbesserung der Durchblutung
– Wiederherstellung der gestörten Muskelfunktion
– Vorbeugung von Muskelatrophie
– Wiederholtes Bewegen zur Anbahnung bei zentralen Lähmungen oder Schmerzlinderung.

×